AMRAP

As Many Reps As Possible. Steht für: So viele Wiederholungen wie Möglich in kürzester Zeit.
Dabei handelt es sich um eine Workout Art. Meistens brutal hart.

BattleRope

Die geilen Seile mit denen du ins Schwingen kommst. Je ein Ende in die Hände und kräftig das Seil auf und ab befördern. 

BP

Steht ganz klassisch für bench press. Also Bankdrücken.

Box

Crossfit findet in einer Box statt. Wenn einer sagt Crossfit Studio, weißt du er ist nicht vom Fach.

BS

Steht für back squat. Also Kniebeugen mit einer Langhantel auf den Schultern / Nacken. Je nach belieben.

Butterfly

Nein kein Tier. Hier handelt es sich um die Ausführung von speziellen Klimmzügen. Mit Hilfe deines ganzen Körpers machst du einen Klimmzug, der (wenn korrekt ausgeführt) ausschaut wie ein Schmetterling.

DL

Wenn du stark werden willst, machst du Deadlifts (Kreuzheben).

DU

Double Unders. Beim Seilchenspringen das Seil doppelt unter dem Körper fliegen lassen bevor man auf dem Boden aufkommt. Solltest du skalieren müssen: 1DU = 3SU (Single Unders) 

EMOM

Every Minute On the Minute. Die nächste Trainingsvariante. Zu jedem Start einer Minute machst du die Übungen so schnell du kannst. Je schneller du Fertig bist, desto länger hast du Pause bis zur nächsten vollen Minute.

FS

steht für Front Squat. Frontkniebeuge mit Stange.

GHD

GHD steht für Glute ham Developer. Der Vollständigkeithalber: Musulus gluteus maximus + ham string, Heißt soviel wie: Arsch und rückseitige Obeschenkelmuskuluatur. Das ist ein spezielles Gerät, dass dein Gesäß, Oberschenkelrückseite und den unteren Rücken trainiert. Danach kannst du meistens nicht mehr wie ein normaler Mensch gehen.

HR

Gilt als Zusatz für manche Übungen. So kann man beispielsweise HR PushUps absolvieren. Bei jedm Kontakt der Brust mit dem Boden müssen die Hände in die Luft gehoben werden. 

HSPU

Meine Lieblingsübung. Dabei handelt es sich um handstand push-up. Wie der Name schon sagt: Handstand-Liegestütze Überkopf.

KB

Kettlebell bzw. Kugelhantel. Die Russen haben schon seit Hunderten damit trainiert. Klein, schwer, handlich. Perfekt um damit Ganzkörper-Workouts zu machen.

MetCon

Metabolic Conditioning. Heißt so viel wie Training des metabolischen Systems.

MU

Eine schön anzuguckende Übung. Muscle ups: Klimmzüge mit Dips (Hochdrücken des Körpers mit den Armen) an Turnringen oder an der Klimmzugstange. Beide Bewegungen sind ähnlich, verlangen aber viel Übung.

OHS

Overhead squat. Überkopf-Kniebeuge mit Langhantel.

Pistols

Einbeinige Kniebeugen.

PR

Das ist dein Ziel. Deine Motivation. Du willst es unbedingt knacken. Deine persönliche Best-Leistung. (Personal record).

PP

Schulterdrücken mit Schwung aus den Beinen. Englisch: Push Press.

PU

Das kannst du so oder so auslegen: Pull-ups oder Push-ups. Zu Deutsch: Klimmzüge oder Liegestütze.

Rep

Ist die Abkürzung für Repetition. Die Wiederholung einer Übung.

RX

Dein WOD mit den vom Trainer vorgeschriebenen Gewichten, Wiederholungszahlen und Satzzahlen zu absolvieren. Jede Übung kann aber skaliert werden. Siehe: Skalieren.

1RM

Steht für One Rep Max (Repetition maximum). Dein maximales Gewicht, welches du bei einer Wiederholung stemmen kannst.

Set

Satz.

Skalieren

Solltest du mal ein WOD nicht meistern können, weil du den Bewegungsablauf der Übung nicht kennst oder du zu schwach bist. Dann nimmst du entweder weniger Gewicht oder änderst die Übung so ab, dass das du es schaffst.

TABATA

Knackiges 4 Minuten Workout. 20 Sekunden arbeiten. 10 Sekunden Pause. Hier nach dem AMRAP Prinzip gearbeitet.

T2B

Steht für Toes to Bar.  Du hängst an der Klimmzugstange und beförderst deine Beine an die Stange. Fördert nicht nur Bauch, sondern auch Arme, Schulter, Po und Oberkörper.

WOD

Die Qual die du jeden Tag durchgehen musst. Workout of the day. Jeden Tag gibt es ein neues WOD. Nicht umsonst wird Crossfit als hochintensives und ausdauerndes Training bezeichnet.